Mapfre und Shift Technology wollen gemeinsam der Schadenerfahrung der Kunden ein neues Image verleihen

Mapfre und Shift Technology wollen gemeinsam der Schadenerfahrung der Kunden ein neues Image verleihen

Der spanische Versicherer führt einen neuen Prozess zur Abwicklung von Versicherungsfällen mithilfe einer Technologie zur automatisierten Schadenbearbeitung des anerkannten KI-Start-Ups ein.

PARIS und BOSTON – 19. Oktober 2020 – Mapfre und das in Paris ansässige Start-Up Shift Technology haben sich zusammengeschlossen, um den Umgang der Kunden mit Versicherungsansprüchen grundlegend zu verändern. Shift, das die Versicherungswelt bereits mit seiner gefeierten KI-gestützten Lösung zur Betrugserkennung in Aufruhr versetzt hatte, nutzt nun seine Erfahrungen im Bereich der Schadenregulierung, um eine hochmoderne, nahtlose Lösung zur Automatisierung von Schadenfällen zu entwickeln. Zusammen mit Mapfre möchte das Unternehmen eine unmittelbare, kundenfreundliche und transparente Erfahrung gewährleisten.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Geltendmachung von Versicherungsansprüchen für die Kunden oft mühsam ist und der Vorgang in der Regel länger dauert als erwartet. Kunden berichten, dass sie, nachdem sie ihrem Versicherer den Schadenfall gemeldet haben, Schwierigkeiten haben, sich in den verschiedenen Phasen des Antragsverfahrens zurechtzufinden. Ihrer Meinung nach ist die Menge der erforderlichen Informationen manchmal überwältigend, und sie sind unsicher, wie der Schaden reguliert wird. Eine negative Erfahrung im Bereich der Schadenregulierung ist die Hauptursache dafür, dass Kunden den Versicherer wechseln. Nicht wesentlich besser stellt sich die Situation aus der Sicht des Versicherers dar: Die Schadenbearbeitung nimmt viel Zeit und Ressourcen in Anspruch. Der personelle Einsatz ist selbst in den einfachsten Fällen erheblich, und er vervielfacht sich, wenn ein Sachverständiger den Schaden persönlich begutachten und überprüfen muss.

Um zur Bewältigung dieser Herausforderung beizutragen, hat sich Shift „insur_space“, dem Start-up-Dialog-Programm von Mapfre, angeschlossen. In den kommenden Monaten werden die beiden Unternehmen einen Fahrplan ausarbeiten, um Erfahrungen im Bereich der Schadenregulierung, beginnend mit Ansprüchen von Wohnungseigentümern bei Wasserschäden, ein neues Image zu verleihen. Undichte Stellen sind die Hauptursache für Ansprüche aus der Hausratversicherung, wobei Studien zeigen, dass 54 Prozent der Wohnungseigentümer in Europa irgendwann einmal eine einen solchen Schadenfall geltend machen mussten. Künstliche Intelligenz (KI) dürfte dieses Szenario rasch ändern.

Die Automatisierung der Schadenabwicklung durch Shift identifiziert mittels künstlicher Intelligenz umgehend diejenigen Schäden, die sofort entschädigt werden können, und trennt sie von denjenigen, die ein weiteres Eingreifen der Versicherungsfachleute erfordern. Die Technologie liest den Versicherungsvertrag des Versicherten und analysiert Unterlagen, Bilder und andere Formen strukturierter und unstrukturierter Daten, um zu jedem Zeitpunkt des Prozesses richtig über den Anspruch entscheiden und auf der Grundlage objektiver Kriterien schnell regieren zu können. Das Ergebnis ist ein Quantensprung in Sachen Unmittelbarkeit: Die Reaktionszeiten gegenüber dem Kunden werden jetzt in Sekunden und nicht mehr in Tagen gemessen.

„Bedauerlich ist, dass die meisten Verbraucher nur dann mit ihrem Versicherer in Kontakt treten, wenn etwas schiefgelaufen ist, wobei eine langwierige, schwerfällige Abwicklung von Schäden nur zur Verschlimmerung der Situation führt“, so Jeremy Jawish, CEO und Mitbegründer von Shift Technology. „Unser oberstes Ziel ist es, Kunden wie Mapfre dabei zu unterstützen, einzigartige Ergebnisse im Bereich der Schadenregulierung zu erzielen, indem wir die nach dem Stand der Technik genauesten und effizientesten Lösungen zur Automatisierung der Schadenabwicklung bereitstellen.“

Joan Cuscó, Direktor bei insur_space von Mapfre, sagte dazu: „Versicherer haben keinen Zweifel daran, dass KI endlose Möglichkeiten bietet, das Kundenerlebnis grundlegend zu verändern. Die Branche arbeitet in dieser Richtung bereits seit einigen Jahren, vielleicht mehr mit Schwung als mit Erfolg, insbesondere im Bereich der Schadenbearbeitung. Was Shift bei der Automatisierung von Schadenfällen erreicht hat, ist unserer Meinung nach ein herausragender Schritt nach vorn, wobei es uns eine Ehre ist, mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten“.

Über Shift Technology
Shift Technology ist der einzige Anbieter KI-nativer Lösungen zur Betrugserkennung und Automatisierung der Schadenabwicklung, die sich speziell an die globale Versicherungsbranche richten. Die SaaS-Lösungen des Unternehmens erkennen einzelne Betrugsfälle sowie Netzwerkbetrug doppelt so genau wie die Lösungen von Mitbewerbern. Außerdem bieten die Lösungen kontextbezogene Orientierung, sodass Versicherer Schäden schneller und präziser regulieren können. Shift hat bis heute mehrere hundert Millionen Schadenfälle analysiert und wurde von Frost & Sullivan mit dem 2020 Global Claims Solutions for Insurance Market Leadership Award ausgezeichnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.shift-technology.com.

Über Mapfre
Mapfre ist ein globaler Versicherer und schützt das, was für 27 Millionen Kunden auf der ganzen Welt am wichtigsten ist. Er ist ein führendes Unternehmen auf dem spanischen Markt und der größte spanische Versicherer der Welt. Mapfre ist die drittgrößte Versicherungsgruppe Lateinamerikas und steht mit seinem Prämienvolumen im Bereich Nichtleben europaweit an sechster Stelle. Mit mehr als 34.000 Mitarbeitern erzielte Mapfre im Jahr 2019 einen Umsatz von über 28 Milliarden Euro und ein Nettoergebnis von 609 Millionen Euro. Im Jahr 2018 führte das Unternehmen Mapfre Open Innovation ein, seine strategische Verpflichtung, einen kundenorientierten Transformationsprozess durch Partnerschaften und den Einsatz neuer Technologien voranzutreiben, die sich positiv auf Unternehmen und Gesellschaft auswirken. Weitere Informationen finden Sie unter www.mapfre.com.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und alle weiteren Anfragen zu diesem oder anderen innovationsbezogenen Themen.

Ansprechpartner MAPFRE Corporate Communication: Javier Ortega
Telefon: +34 616 978-181
E-Mail javier.ortega@mapfre.com

Ansprechpartner Shift Corporate Communication: Rob Morton
Telefon: +34 617-416-9216
E-Mail rob.morton@shift-technology.com

Shift Perspectives

Shift Technology Analyzes Fraud, Waste, and Abuse Trends Impacting the Global Health Insurance Industry

November 25, 2020

Read more

Luko and Shift Technology Apply Artificial Intelligence to the Fight Against Fraud

November 24, 2020

Read more

Webinar – Making Pay and Chase Passe: The Evolution of Fraud Detection and Prevention – November 19th – 11:00 AM EST

November 9, 2020

Read more

Eine genaue Betrugserkennung ist der Schlüssel zu automatisierten Entscheidungen über die Schadenregulierung.

Abonnieren Sie die Nachrichten und Updates von Shift Technology.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
twitter linkedin instagram arrow-down arrow-left arrow-right close-icon search-icon checkmark-icon